ID_4320_IMG_1588.JPG

© Gewerbe Akademie

17. Dezember 2018

Feinwerkmechaniker: Ausstellung der Meisterprüfungsprojekte in der Gewerbe Akademie Freiburg

Mit einer Ausstellung ihrer Meisterarbeiten haben 18 Meister der Feinwerkmechanik ihr Können in der Gewerbe Akademie Freiburg präsentiert. Mit der Zeugnisausgabe wurde die Weiterbildung zum Meister in Teilzeit oder Vollzeit abgeschlossen. Viele der Fachkräfte machen jetzt Karriere im Betrieb oder haben bereits neue Stellen als Führungskräfte gefunden.

Hinter den Experten liegen harte Monate des Lernens mit Klausuren sowie der Vorbereitung der Meisterarbeit. Deren Auftakt war im Oktober, wie Ausbildungsmeister und Fachbereichsleiter Florian Schneider schildert. Die angehenden Meister wurden mit einer kniffligen Aufgabenstellung konfrontiert: "Konstruieren Sie einen automatischen Apparat zum Prüfen, Markieren und Sortieren von Zylinderrollen". Da wird sofort klar, sich dahinter ein hoher Anspruch an die handwerklichen und technischen Fähigkeiten der Prüflinge verbirgt.

Die herausfordernde Aufgabenstellung löste jeder der Meister-Absolventen auf ganz eigene und individuelle Weise. Das zeigte die Ausstellung eindrucksvoll. Letztlich ist jedes Meisterprojekt ein Prototyp und trägt eindeutig die Handschrift des Herstellers bzw. Entwicklers. Ein schönes Beispiel dafür, dass Handwerk immer eine individuelle Komponente hat, durch welche sich der Einzelne verwirklichen kann. So ist es nur logisch, dass die neuen Meister mit Stolz und Zufriedenheit ihre Lösungen dem anwesenden Publikum präsentierten und erläuterten.

Die Meister haben ihre Vorbereitung an drei Standorten, nämlich in Freiburg, Schopfheim und Offenburg absolviert. Der Einsatz der Feinwerkmeister im Maschinenbau oder Werkzeugformenbau ist äußerst vielfältig. Die Fachkräfte sind sehr gesucht, verdeutlichte Ausbildungsmeister Schneider, der die Absolventen zusammen mit seinem Kollegen, Ausbildungsmeister Metalltechnik Markus Schuler auf die Prüfung vorbereitet hat.

Die nächsten Meisterkurse für Feinwerkmechaniker undMetallbauer beginnen im November.

Interessante Fachkurse sind ebenso im Programm, wie z.B.
CNC-/CAM-Fachkraft (Metall) oder
CAD mit Inventor 3D.

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Datenschutzerklärung

Akzeptieren Ablehnen